Gratis bloggen bei
myblog.de

† Remember One Thing †


Tjoah... sieht wohl so aus, als wäre ich wieder back in tha hood XD Wie auch immer,... es  hat sich nicht viel geändert und alles ist so geblieben, wie es nicht sein sollte *lol* Die einzige Konstante, die wirklich gut läuft, ist meine Arbeit - alles andere ist entweder im Chaos versunken oder nicht auffindbar... wie auch immer XD


Ich kann nicht erklären, was passiert ist... oder was noch passieren wird. Die Gefühle dauern weiterhin an, obwohl ich das nicht will. Wirklich und aus tiefstem Herzen nicht will. Und ich habe sie trotzdem und ich kann nicht mal mit ihm darüber reden, weil ich Abstand halten "muss". Ich will so gern... mit jedem Tag mehr... aber ich darf nicht. Es darf einfach nicht sein.


Manchmal frage ich mich ob das alles mit Absicht geschieht. Vor ein paar Tagen habe ich wieder darüber nachgedacht ob es eventuell einen Gott geben könnte. Oder gab es je einen? Ich weiß es nicht. Fakten und Tatsachen, daraus besteht meine Welt. Keine Spekulationen, oder Eventualitäten, diese existieren nicht. Ein klares Ja und Nein! Mehr brauche ich nicht um mein Leben so zu gestalten, wie ich es haben möchte. Und ich werde dran fest halten, ich werde mich so dermaßen fest beißen, dass man einen Kran brauchen müsste um mich davon wegzubekommen. Zu oft hab ich bei Null angefangen und mir reichts einfach, ich kann nicht mehr und ich will es auch nicht! Es geht einfach nicht mehr,...


Ich weiß manchmal gar nicht mehr wo mir exakt der Kopf steht. Mich quält die Frage wer ich tatsächlich bin und wer ich in Zukunft sein werde. Ob ich je irgendeinen Traum den ich hatte, verwirklichen werde. Oder irgendwo oder irgendwann die Möglichkeit besteht einen Menschen zu finden, der sich auf demselben Niveau bewegt, dieselben Gedanken hat, mit dem reden, lachen und auch weinen kann ohne dass man sich schwach oder unakzeptiert vorkommt. Ist so etwas in so einer Gesellschaft überhaupt existent?!


In letzter Zeit habe ich auch öfters mit meinen Eltern Streit,... bzw mehr mit meinem Vater. Ich raff den Sachverhalt absolut nicht. In meiner Jugendzeit ist mein Vater meiner Schwester nach gerannt, damit sie ja keinen Blödsinn anstellt, was sie am Ende doch gemacht hat. Durch dieses Szenario etc. ist Paps sehr verletzt worden, was ich auch absolut verstehe. Was mit mir war juckte ja keinen, ich war zu der Zeit ja noch klein und naiv und verstand n Wisch von der Welt. Haha; Denkste! Wie auch immer... jetzt wo ich mein Leben lebe, auch wenn es etwas turbulent ist etc, mischen die sich von vorn bis hinten ein und denken sich, HA jetzt müssen wir unserer jüngsten Tochter helfen! Was für ein Hunz *lol* Ich war mir selber mehr Mutter und Vater gewesen, als es meine Eltern je hätten sein können. Aber wie auch immer, auch das wird sich legen! Spätestens wenn ich das Schlucken so dermaßen satt bin und volle Kanne explodiere, dass sich die Balken biegen XD


*seufz* ... ich weiß auch nicht. Die Welt ist in letzter Zeit irgendwie gar nicht so, wie ich sie eigentlich haben will. Und es ist mir komischerweise egal... dabei darf es mir nicht egal sein, oder? Ich mein, darf ich mich dieser Lethargie hingeben? Was ist wenn sie wieder fast n Jahr dauert und ich in dieser Zeit kaum etwas schaffen kann? Was für ein Mensch werde ich dann wieder sein? Und überhaupt das Zeichnen,... es befriedigt mich gar nicht mehr so wie früher. So als hätte ich jedes Gefühl aufgebracht, dass man mir übrig gelassen hatte und ihm gegeben. Schon schräg... wenn er das hier lesen würde, ich glaube er würde mich total für bekloppt halten. Er dort und ich hier... und niemals eine Mitte findend.


Trostlose Welt.

26.2.08 22:04


:... Pic Of The Week...:



The
...Loneliness Of...
Autumn